Angst vor Nullen

Alte DDR-Wiegekarte beweist hohe Vitamin D Gaben an Babys bis 2 Jahre waren normal. Die Dosierungen wurden damals in Milligramm angegeben. Umgerechnet in Internationale Einheiten (I.E.) ist das eine Zahl mit sehr vielen Nullen, die den meisten Menschen Angst macht, wenn sie sich vorstellen, dass das gut sein soll, soviel Vitamin D Einheiten zu nehmen. Viele Nullen machen Angst. Dieses Video möchte aufklären und vergessenes Wissen auffrischen.
Hinweis: Alle Dokumentenspenden waren überwiegend penibel ausgefüllt und dienen somit klar als Nachweis. Es gibt viele derlei Dokumente. Schaut mal selber in der Schublade nach, wenn Ihr auf der „Sonnenseite“ geboren seid… ;))

Die Links:
Dr. Arman Edalatpour: https://www.youtube.com/channel/UCp4Gd_ZCgFOCJKBp-fySl4A

Artikel: VITAMINE Warnung vor D, Spiegel, 1966: https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46407317.html

Ich bin Oda Meubrink, Heilpraktikerin, https://www.odanora.de

Vorheriger Beitrag
Kreidezähne und Weichmacher
Nächster Beitrag
Vitamin K2 und Coimbra

Ähnliche Beiträge

Schwarze Haut – weiße Haut und Vitamin D

free pixabay Dass dunkle Haut bis zu 10 mal länger zur Vitamin D Bildung benötigt als weiße Haut ist bekannt. Bekannt ist auch, dass dunkelhäutige Menschen mit Migrationshintergrund sehr oft traditionell keine Besonnungskultur pflegen wie wir hellhäutigen Nordlichter. Abgesehen, dass Bekleidungsnormen auch noch den vorhandenen Sonnenschein restlos abhalten, ist klar, daß auf Deutschland ein Riesen…
Weiterlesen

Ein ganz besonderes Problem in Deutschland: Rachitis

Rachitiskranke Kinder vor 100 Jahren 2017: Ein ganz besonderes Problem im Deutschland unserer Zeit ist der kindliche Vitamin D3-Mangel Rachitis, schwerer Vitamin D Mangel beim Baby und beim älteren Kind. Rachitis führt zu schwerem Knochenabbau und -deformationen sowie Zahnschäden. Gerade läuft in Freiburg ein Verfahren wegen Kindesmisshandlung gegen ein junges Elternpaar, weil der fünfmonatige Junge…
Weiterlesen

Mein Schutzengel Vitamin D

Erfahrungsbericht zur Matrix Therapie nach Unfall, Schulter „Liebe Oda Ich muss nun doch mal meine Erfahrung aufschreiben, wie es mir mit Deiner Begleittherapie nach dem Unfall … so erging. Wie durch einen glücklichen Umstand hatte ich ja durch Deine Vitamin D-Beratung im Oktober mit der Vitamin D-Hochdosis-Therapie begonnen. Im Dezember dann  (mehr …)
Weiterlesen
Menü