Wann ist eine Atlaskorrektur sinnvoll?

Bei diesen häufigen Symptomen und Leiden kann eine Atlaskorrektur sinnvoll sein

  • Kopfschmerzen – Spannungskopfschmerzen – Migräne – Clusterkopfschmerz
  • Schwindel – Gleichgewichtsstörungen
  • Morbus Menière
  • chronische Schmerzen nach Nabelbruch OP, nach HWS OP, anderen OP’s oder der Psyche
  • Geburtstrauma, Schleudertrauma, Intubation bei Vollnarkose, Sportunfälle, Stürzen
  • Trigeminusneuralgie
  • reaktivierte frühkindliche Reflexe abbauen
  • Falschseitige Händigkeit (Händigkeit testen)
  • Fascialislähmung
  • Lähmungsgefühl, Lähmungserscheinungen auch zeitweilig (im Gesicht, in den Armen, den Beinen, im Schlaf)
  • Eingeschlafene Füße – ständig kalte Hände und Füße
  • Kieferschmerzen – Kieferknacken – Zähneknirschen (CMD Kraniomandibuläre Dysfunktion)
  • Stirnhöhlenentzündung  – Sinusitis
  • Asthma
  • Eingeschränkte bis schmerzhafte Kopfdrehung (Rotation oder Flexion)
  • Nackenschmerzen – Steifer Nacken – Nackenstarre – Schiefhals
  • Schulterschmerzen – Schulterschiefstand – Witwenbuckel – Frozen shoulder
  • Ameisenlaufen – Taubheitsgefühl – Kribbeln
  • Sehnenentzündung, Sehnenscheidenentzündung
  • Tennisellenbogen – Golferellenbogen – Karpaltunnelsyndrom
  • Muskelverspannungen – Muskelschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Funktionelle Skoliose
  • Hexenschuss – Lumbago
  • Bandscheibenvorfall – Diskushernie
  • Eingeklemmte Spinalnerven
  • Beckenschiefstand – Beckenverwringung
  • Arthritis – Arthrose
  • ISG-Blockaden – Schmerzen in den Illiosakralgelenken
  • Ischialgie – Lumboischialgie
  • Hüftschmerzen – Schmerzen in der Leiste
  • Unterschiedliche Beinlängen – funktionelle Beinlängendifferenz
  • Beinschmerzen – Knieschmerzen
  • Sehstörungen – wiederkehrende Augenentzündungen
  • Maculadegeneration AMD
  • Psoriasis – Schuppenflechte
  • Neurodermitis
  • Allergien – Pollenallergie
  • Hörstörungen – Tinnitus – Ohrgeräusche
  • Wiederkehrende Mittelohrentzündungen
  • Herzrhythmusstörungen – Hypertonie – Niedriger Blutdruck
  • Magen-Darm-Beschwerden – Magenübersäuerung
  • Reflux – Sodbrennen – Magengeschwür
  • Chronischer Durchfall bzw. Verstopfung – Reizdarmsyndrom
  • Depressionen
  • Schlafstörungen – Schlaflosigkeit, Nachtschweiß
  • Ständige Müdigkeit
  • Konzentrationsschwierigkeiten – Leistungsabfall
  • chronisches Erschöpfungssyndrom CFS
  • Lernbehinderung – Dyslexie, ADHS, ADS
  • Epilepsie
  • Andere therapieresistente Schmerzen ….
Menü